Martius Familiengeschichte

Digitale Blätter der Familie Martius
aus Asch/Egerland

Johann Adam Spitzner[1]

♂ 1650 - 1723  (73 Jahre)    Es gibt 6 Vorfahren und 43 Nachkommen in diesem Stammbaum.

Angaben zur Person    |    Notizen    |    Quellen    |    Ereignis-Karte    |    Alles

  • Name Johann Adam Spitzner 
    Verwandtschaftmit Matthäus Merz
    4 Apr 1650  Blankenhain, Crimmitschau, SN Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [2
    ~ 7 Apr 1650  Blankenhain, Crimmitschau, SN Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [2
    Geschlecht ♂ 
    (Fremd-ID) 8480FD4C10AED611B176DD2DEEFB1C1F4772 
    16 Apr 1723  Blankenhain, Crimmitschau, SN Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [2
    Geschwister 12 Geschwister 
    Personen-Kennung I2147484386  Martius
    Zuletzt bearbeitet am 18 Dez 2018 

    Vater Vorfahren Balthasar Spitzner,   23 Mrz 1609, Auerbach/Vogtland, SN Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   2 Apr 1681, Blankenhain, Crimmitschau, SN Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 72 Jahre) 
    Mutter Vorfahren Elisabeth Müller,   15 Dez 1611, Werdau, SN Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   1 Nov 1675, Werdau, SN Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 63 Jahre) 
    Verheiratet 19 Mai 1635  Werdau, SN Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [3
    Familien-Kennung F1734511872  Familienblatt  |  Familienstammbaum

    Familie / Partner 1 Vorfahren Maria Elisabeth Conradi,   ~ 20 Aug 1655, Zwickau, SN Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   17 Aug 1709, Blankenhain, Crimmitschau, SN Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter ~ 53 Jahre) 
    Verheiratet 8 Jul 1678  [2
    👶 👶 👶 
    Verheiratet: 2x01. Balthasar Andreas Spitzner Verheiratet: 2x2x ,   23 Mai 1679, Blankenhain, Crimmitschau, SN Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   20 Jul 1755, Oberalbertsdorf, Langenbernsdorf, SN Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 76 Jahre)
     02. Christina Elisabeth Spitzner,   28 Sep 1680, Blankenhain, Crimmitschau, SN Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   (…)
     03. Catharina Elisabeth Spitzner,   17 Apr 1682, Blankenhain, Crimmitschau, SN Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   18 Mai 1718, Crimmitschau, SN Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 36 Jahre)
     04. Johann Christian Spitzner,   10 Sep 1683, Blankenhain, Crimmitschau, SN Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   27 Mai 1736, Langenreinsdorf, Crimmitschau, SN Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 52 Jahre)
     05. Johann Adam Spitzner,   12 Jan 1686, Blankenhain, Crimmitschau, SN Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   1 Nov 1703, Blankenhain, Crimmitschau, SN Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 17 Jahre)
     06. Georg Friedrich Spitzner,   21 Apr 1688, Blankenhain, Crimmitschau, SN Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   18 Sep 1764, Schwarzenberg, SN Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 76 Jahre)
     07. Maria Elisabeth Spitzner,   10 Jun 1690, Blankenhain, Crimmitschau, SN Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   1717, Blankenhain, Crimmitschau, SN Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 26 Jahre)
     08. Johann Andreas Spitzner,   9 Jan 1693, Blankenhain, Crimmitschau, SN Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   17 Nov 1743, Thierbach, Penig, SN Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 50 Jahre)
     09. Johann Balthasar Spitzner,   18 Feb 1695, Blankenhain, Crimmitschau, SN Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   1754  (Alter 58 Jahre)
    Zuletzt bearbeitet am 18 Dez 2018 
    Familien-Kennung F1734511873  Familienblatt  |  Familienstammbaum

    Verheiratet um 1710  [4
    Zuletzt bearbeitet am 18 Dez 2018 
    Familien-Kennung F1734511882  Familienblatt  |  Familienstammbaum

  • Ereignis-Karte Anklicken zum Ausblenden
    Link zu Google Maps - 4 Apr 1650 - Blankenhain, Crimmitschau, SN
    Link zu Google Maps~ - 7 Apr 1650 - Blankenhain, Crimmitschau, SN
    Link zu Google Maps👶 - Balthasar Andreas Spitzner - 23 Mai 1679 - Blankenhain, Crimmitschau, SN
    Link zu Google Maps👶 - Christina Elisabeth Spitzner - 28 Sep 1680 - Blankenhain, Crimmitschau, SN
    Link zu Google Maps👶 - Catharina Elisabeth Spitzner - 17 Apr 1682 - Blankenhain, Crimmitschau, SN
    Link zu Google Maps👶 - Johann Christian Spitzner - 10 Sep 1683 - Blankenhain, Crimmitschau, SN
    Link zu Google Maps👶 - Johann Adam Spitzner - 12 Jan 1686 - Blankenhain, Crimmitschau, SN
    Link zu Google Maps👶 - Georg Friedrich Spitzner - 21 Apr 1688 - Blankenhain, Crimmitschau, SN
    Link zu Google Maps👶 - Maria Elisabeth Spitzner - 10 Jun 1690 - Blankenhain, Crimmitschau, SN
    Link zu Google Maps👶 - Johann Andreas Spitzner - 9 Jan 1693 - Blankenhain, Crimmitschau, SN
    Link zu Google Maps👶 - Johann Balthasar Spitzner - 18 Feb 1695 - Blankenhain, Crimmitschau, SN
    Link zu Google Maps - 16 Apr 1723 - Blankenhain, Crimmitschau, SN
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Notizen 
    • Stammtafel 5 und 6, Personenkennziffer 7136; "der andere diesesNamens"; Taufpaten: 1. Johan n Caspar Mylius, Pastor inSchönfels, 2. Elisabetha Märtzin, nachgelassene eheliche Tochterv on Simon Marty, kurfürstlich-sächsischer Messingmacher(Meißing factor) zu Rochwitz, und jetz t Ehefrau von PaulusKrantzen, Schulmeister (ludimoderator) zu Werdau, SN, und 3.Esaias Lippol d aus Werdau, SN, dort später Bürgermeister; abdem Sommersemester 1665 Theologiestudium in Leipz ig (GeorgErler [Hg.], Die jüngere Matrikel der Universität Leipzig 1559 -1809, Bd. II: Di e Immatrikulationen vom Wintersemester 1634 biszum Sommersemester 1709, Leipzig 1909, S. 433 ), Magister, abdem 27. Februar 1676 Substitut seines Vaters, ab 1681 (Tod desVaters) Pfarre r in Blankenhain, Crimmitschau, SN und Rußdorf, von 1670 bis 1718Verfasser von Trauergedichten; 1712 u.a. Neub au des Kirchturms,Erneuerung des Dachs und Anschaffung neuer Glocken, Wappenbriefvom 24. No vember 1712 für sich und seinen bereits verstorbenenBruder, den Delitzscher Stadtsyndikus Jo hann Balthasar Spitzner(1637 - 1703), sowie für die jeweiligen Nachkommen, ausgestelltvon d em kaiserlichen Pfalz- und Hofgrafen Christoph v. Kuntschzu Altenburg, TH: "Und aber mir hierbe y sattsam bekant, was gestaltDer Wohl Ehrwürdige und in Gott Wohlgelahrte Herr Johann Adam Spitzner der Philosophie Magister und ins Sieben und DreyßigsteJahr wohl meritirender Pfarre r zu Blanckenhayn und Rütelsdorff,Zwickau, SNischer Inspektion, nicht allein von ehrlichen Vorne hmenEltern, aus einem zumal sehr alten Geschlechte derer Spitzner,unter welchen einer von d en Uhr:Uhr:Ahnen in Kayßer Caroli V.Diensten gestanden, erzeuget, sondern auch Von Jugend au ff,nunmehr ins Drey und Sechzigste Jahr seines Alters sich so wohleines Löbl. und Christl . Tugend:Wandels, gegen Männiglichbeflißen, als auch insonderheit Denselben bey seinem schwe hrenAmbte und Lehr:Stande, Kinder:Zucht und Haußwesen, mit grossemRuhm und Ehren Vor Gott u nd Der erbarn Welt dergestaltausgeübet, dass sonderbares Lob und Ehre erlanget auch dannenhero mehr als wohl meritiret daß Er mit fernern Ehren angesehenwerden möchte. (...). Und zwa r der Schild soll haben ein blauesFeld, woraus ein springendes weißes Einhorn mit einem göld enenRinge im Maul, und göldenen Haaren sich in die Höhe erhebet,unter welchen sich Sechs gr aue Felßenstücke davon der dritteetwas abgebrochen, befindet, auf welchen ferner ein gewöhnlicher zur rechten Seiten gewendeter eisenfarbener Stechhelm, mitdrey silbernen Reifen, gölde nen Rändern und Auffschlägen, umbwelches Scheitel eine göldene Crone herum gehet, sambt eine rblau und weißen mit Gold erhabenen Helmdecke und fliegendenBändern, an welchen ein gölde n Kleinodt, an einem gewundenengöldenen Bande hanget, auff dem Helm aber ein in die Höhe sic herhebendes weißes, mit einem göldenen Ringe im Maule, auchgöldenen Haaren geziertes Einhor n zu sehen" (hier zitiert nachWalter Spitzner, Wappenbuch der Spitzner, Ettlingen 1960, S . 9f.). Das Original des auf Pergament geschriebenen Wappenbriefesmit dem anhängenden Wachs siegel des Pfalzgrafen befand sichzuletzt bei Dr. Erich Weise in Radeberg/Sachsen und ist na chdessen Tod 1945 verschollen. Aus Sicht der Familienforschung desJahres 1936 war Johanne s Adam Spitzner "der Stammvaterderjenigen Linien, die bis jetzt vollständig ermittelt sind "(Erich Weise [Hg.], Familienchronik des Geschlechtes Spitzner,Dresden 1936, S. 32); Ölport rait in der Kirche von Blankenhain, Crimmitschau, SNnoch vorhanden.

  • Quellen 
    1. [S883] GEDCOM AF Neidel 26.02.2018 (12-2018), Michael Neidel, S-EAC-2018-02.
    2. [S765] Familienchronik des Geschlechtes Spitzner, Erich Weise (Hg.), (Dresden 1936).
      S. 32
    3. [S765] Familienchronik des Geschlechtes Spitzner, Erich Weise (Hg.), (Dresden 1936).
      S. 29
    4. [S746] Spitzner-Stammtafeln 15. bis 18. Jahrhundert, Stammtafel 6, Walter Spitzner, (Ettlingen 1973).